Unser Verein 1. BSC - Nordheide ..im SV Trelde-Kakenstorf von 1950 e.V.
Hartmut Wischnowsky, Spartenleiter und Vorstand des 1. BSC-Nordheide 
Unser Ziel ist es, Menschen für unseren schönen Sport zu begeistern. [Beispiel 2013] Die spezielle Faszination des Bogenschiessens bleibt ungebrochen. Trotz der hochmodernen und technologisch so interessanten Bögen kommt es beim Bogenschiessen neben dem Training auch auf das koordinierte Zusammenspiel von Kraft, Geschicklichkeit, Konzentrationsfähigkeit und technischem Gespür für die individuelle Ausrüstung an. Bereits im Jahr 1972 formierte sich in Kakenstorf der erste Bogensportverein im Schützenkreis Nordheide und Elbmarsch, der 1. BSC- Nordheide e.V. (heute eine eigenständige Sparte im SV Trelde-Kakenstorf von 1950 eV). Die Motive der Bogenschützen sind vielfältig. Bogensport hat gesundheits- und persönlichkeitsfördernde Aspekte. Immer wieder zeigt es sich, dass der Bogensport Familiensport ist. In dieser Sportart trainieren jung und alt, Mann und Frau gemeinsam. Nicht selten reicht das Altersspektrum auf der Schießlinie von 7 - 70.  Der finanzielle Aufwand für das Bogenschießen ist von den persönlichen Zielen des Schützen abhängig. Für erste Gehversuche hält unser Verein Bögen bereit, mit denen ein Interessent erste Gehversuche unternehmen kann. Unsere Trainer stehen sowohl den Anfängern als auch den fortgeschrittenen Schützen an vier Tagen in der Woche (siehe unter [Bogenschießen -> Training]) zur Seite. Irgendwann entscheidet sich der Bogenschütze, ob er ein Freizeit- oder Leistungsschütze sein will. Die Faszination in einem Wettbewerb seine Leistung mit anderen Schützen zu vergleichen ist jedenfalls groß. Und dann gibt es noch die 3D-Abteilung. Mitten im Wald haben diese Bogenfreunde sich ein Trainingsgelände geschaffen, auf dem man sich in die Anfänge des Bogenschießens versetzt fühlt. Hier wird mit Pfeil und Bogen Jagd auf Tiere (aus Kunststoff) gemacht. Bei Interesse meldet man sich bei unserem Sportwart 3D-Schießen (siehe Kontakte).